Regenerative Landwirtschaft: Gründüngungen

Wie der Boden sich selbst ernährt:

Da der Eichhof nur wenige Tiere beherbergt, steht nur sehr wenig Hofdünger wie Gülle oder Mist zur Verfügung. Dieser Dünger ist auf vielen Betrieben dafür verantwortlich, dass Nährstoffe auf die Felder gelangen und Pflanzen wachsen können.

Auch auf dem Eichhof müssen der Boden und die Pflanze ernährt werden. Dafür wird auf die Methode von Gründüngungen zurückgegriffen.

Gründüngung im September

Gründüngungen sind schon länger in der Landwirtschaft in Gebrauch. Mit der regenerativen Landwirtschaft erhalten sie jedoch wieder eine viel grössere Wichtigkeit. Sie bestehen aus verschieden Pflanzenarten, welche alle die Aktivität der Bodenlebewesen fördern, Nährstoffe in den Boden bringen und für kommende Kulturen verfügbar machen.

Eine Gründüngung, in welcher zuvor Nützlinge gegen Kohlschädlinge Zuhause waren , wird flach eingefräst bevor die Samen reif werden.
Eine Gründüngung, in welcher zuvor Nützlinge gegen Kohlschädlinge Zuhause waren , wird flach eingefräst bevor die Samen reif werden.

Eine gute Gründüngung hat eine hohe Fotosynthese-Leistung. Das bedeutet, dass die Pflanzen sehr viel Sonnenenergie und CO2 in Traubenzucker umwandeln. An einem sonnigen, warmen Tag kann die Pflanze dann bis zu 80 % dieses Zuckers durch die Wurzeln an den Boden abgeben. Dort können sich Bodenlebewesen wie Bakterien und Pilze etc. davon ernähren und vermehren.

Was ist besser als eine Gründüngung?

0

Eine doppelte Gründüngung!! 🙂

Die erste Gründüngung wird flach eingefräst mit dem Milchsauren Ferment wird die Flächenrotte eingeleitet.

Für eine doppelte Gründüngung muss bis spätestens Ende Juli eine Gründüngung (ideal Dominanzgemenge) gesät werden. Diese wird nach sechs Wochen (erste Septemberhälfte) flach eingearbeitet (3-8 cm). Darauf folgt idealerweise eine 10-14 tägige Flächenrotte.

Zwischen dem Zuckermais wurde bereits die zweite (überwinternde) Gründüngung gesät.

Nach abgeschlossener Flächenrotte wird eine überwinternde Gründüngung gesät. Diese bedeckt und durchwurzelt den Boden während des Winters. Im Frühling wird zwei bis drei Wochen vor der Folgekultur die nächste Flächenrotte eingeleitet.

Gründüngung und Ernterückstände einhobeln mit Ferment Einspritzung.

Der Vorteil einer doppelten Gründüngung ist, dass in derselben Zeit mehr Humusaufbau, Nährstofffixierung und Bodenbiologie erreicht werden kann als bei einer einfachen Gründüngung. Dies geschieht weil junge Pflanzen mehr Wurzelausscheidungen produzieren.

Frühjahr

Frühkartoffeln pflanzen

So früh wie es die Bodenbedingungen zulassen pflanzen wir die ersten Kartoffeln und decken sie mit einem Vlies zu.

Frühjahr
Juli

Kartoffel ernten

Etwa 100 Tage nach der Pflanzung können die Kartoffeln geerntet werden.

Juli
Juli

1. Gründüngung wird gesät

So rasch wie möglich wird eine schnellwüchsige, vielseitige Gründüngung gesät. Oft das „Dominanzgemenge“

Juli
Anfangs – Mitte September

1. Flächenrotte

Die Gründüngung wird flach eingearbeitet. Um Fäulnis zu verhindern und die Rotte zu beschleunigen spritzen wir ein Milchsäureferment ein (EM).

Anfangs – Mitte September
Mitte – Ende September

2. Gründüngung

Nach erfolgreicher Flächenrotte wird eine überwinternde, nicht abfrierende Gründüngung gesät. Zb. Wick-Roggen oder die Mischung „Wintergrün“

Mitte – Ende September
Frühjahr

2. Flächenrotte

Im Frühjahr, ideal ab Blüte der wilden Steinobstarten bis Anfangs Mai kann die Gründüngung zusammen mit milchsaurem Ferment flach eingehobelt werden.

Frühjahr
Frühjahr

Neue Hauptkultur

Nach der abgeschlossenen Flächenrotte kann die neue Hauptkultur angebaut werden. Zb. Randen, Sellerie Kürbise, Zucchetti usw.

Frühjahr

Hoffest am 20. September 2020 auf dem Eichhof

Am 20. September 2020 öffnen wir Tor und Türen für alle Interessierten.
Corona bedingt halten wir das Rahmenprogramm sehr schlank.
Hofführungen und Kinderspielplatz bieten Unterhaltung für die ganze Familie.

Ab 12.00 Uhr offerieren wir Ihnen gerne eine Portion selber angebautes Getreiderisotto und Salat als Beilage. Getränke können vor Ort erworben werden.

10.00 Uhr

Tür öffnung

Eintreffen und Kaffee

10.00 Uhr
11.00 Uhr

1. Hofführung

Rundgang über Hof und Felder.
Schaugarten, Getreidereinigung.
Stellen Sie Fragen 🙂

11.00 Uhr
11.30 bis 14.00 Uhr

Mittagessen

Getreiderisotto und Salatbuffet offeriert vom Eichhof. Gratis Getränke ohne Alc. Wein und Bier verkauf.

11.30 bis 14.00 Uhr
14.00

2. Hofführung

Rundgang über Hof und Felder.
Schaugarten, Getreidereinigung.
Stellen Sie Fragen 🙂

14.00
16.00

3. Hofführung

Fütterung der Legehennen.
Rundgang über Hof und Felder.
Schaugarten, Getreidereinigung.
Stellen Sie Fragen 🙂

16.00
18.00

Ende der Veranstaltung

Vielen Dank für Ihren Besuch 🙂

18.00
Wir freuen uns Sie am Sonntag 20. September 2020 bei uns auf dem Eichhof zum Hoffest zu begrüssen.

1. August Brunch 2020 – Abgesagt

Der traditionelle 1. August Brunch auf dem Eichhof erfreut sich sehr grosser Beliebtheit, ist er doch jedes Jahr viele Tage vor dem Brunch ausgebucht.

Um so schwerer ist uns die Entscheidung gefallen den 1. August Brunch 2020 Corona bedingt abzusagen. Die Hygiene und Abstands Vorschriften einzuhalten würden das Brunch Erlebnis zu sehr beeinträchtigen.

Wir planen im September 2020 ein Hoffest, möchtest du auf dem laufenden bleiben melde dich für unseren Newsletter an.

Verschiebung Hoffest vom 7. Juni 2020

Schweren Herzens müssen wir unser Hoffest vom 7. Juni 2020 aufgrund der Corona Situation absagen.

Die Abstands Vorschriften einzuhalten erscheint uns als nicht sinnvoll umsetzbar.

Wenn es der Bundesrat zulässt, streben wir ein Hoffest im Herbst an. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Verarbeitete Hofprodukte im Abo

Da das Gemüseangebot aus ungeheiztem Anbau und ohne Import zur Zeit sehr schmal ist und viele Lagergemüse aufgebraucht oder nicht mehr haltbar sind, haben wir uns entschieden, anstelle von importiertem Gemüse gelegentlich ein verarbeitetes Produkt im Abo zu liefern.

Lieferungen über Oster 2020

Gemüse Lieferungen über Ostern

Vielen Dank, dass Sie unser Bio Gemüse abonniert haben.
Sie helfen uns existentiell diesen Lockdown zu überstehen, da unser zweites Standbein, die Gastronomie komplett weggefallen ist.

In einem normalen Jahr liefern wir in der Osterwoche keine Abos aus. Aufgrund der faktischen“Ausgangssperre“ haben wir uns entschlossen, unsere Kunden auch in der Oster Zeit zu bedienen.

Für die Mittwochs Lieferungen ändert sich nichts, aussert, dass wir am 8. April doch liefern 🙂
Das Depot im Petit Couteau wird am Dienstag 14. April um 14.00 bedient.
Die Freitags Lieferungen verschieben wir auf Donnerstag den 9. April.

Blibet Xung


Liebe Grüsse
Stefan Brunner und Team

Körner Kochanleitung

Buchweizen ganzes Korn
Der rote Farbstoff (Fagopyrin) steckt vor allem in der Fruchtschale. Daher sollte insbesondere ungeschälter Buchweizen gründlich gewaschen werden. Es ist ausreichend, wenn Sie den Buchweizen in einem Sieb mit heißem Wasser abbrausen. Anschließend können Sie ihn zum Beispiel in kochendem Wasser/Brühe bei kleiner Hitze zugedeckt 25-30 Minuten quellen lassen.

Kidney Bohnen ganz/halb
Mindestens 8 Stunden einweichen mit doppelter Wassermenge – Einweichwasser wegschütten – Bohnen spülen und mit mind. 2 facher Wassermenge köcherlen (bei zu heftigem Kochen zerplatzen die Bohnen) Dauer ca. 1 Stunde. Im Dampfkochtopf geht das in ca. 45 Minuten

Schwarze Bohnen
Mindestens 8 Stunden einweichen mit dreifacher Wassermenge – Einweichwasser wegschütten – Bohnen spülen und mit mind. 3 facher Wassermenge köcherlen (bei zu heftigem Kochen zerplatzen die Bohnen) Dauer ca. 90 Minuten bis 2 Stunden
Im Dampfkochtopf geht das in ca. 1. Stunde

Sojabohnen
Mindestens 8 Stunden einweichen mit dreifacher Wassermenge – Einweichwasser wegschütten. – Bohnen spülen und mit 3 facher Wassermenge köcherln (bei zu heftigem Kochen zerplatzen die Bohnen) Dauer ca. 1 Stunde

Süsslupinen
Mindestens 8 Stunden einweichen mit dreifacher Wassermenge – Einweichwasser wegschütten. – Bohnen spülen und mit 3 facher Wassermenge köcherlen (bei zu heftigem Kochen zerplatzen die Bohnen) Dauer ca. 1 Stunde Achtung: Haselnussallergiker reagieren vielleicht auf die Süsslupinen

Getrocknete Maiskörner
Mindestens 8 Stunden einweichen. Danach im Verhältnis 1 : 3 (1 Teil Asche (Hartholz) und 3 Teile Mais) mit reichlich Wasser ca. 1. Stunde. Danach den Mais gründlich mit Wasser spülen. Nun können sie ihn zubereiten wie sie möchten.

Emmer, Einkorn und Rotkorn
Mindestens 12 Stunden einweichen in doppelter Menge Wasser – Einweichwasser wegschütten. Danach in genügend Wasser ca. 30 Minuten kochen und nochmals 30 Minuten nach quellen lassen.

Hafer
Maximal 2 Stunden einweichen, da er sonst bitter wird – ansonsten gleich wie die anderen Getreidekörner

Linsen
Mindestens 8 Stunden einweichen mit dreifacher Wassermenge – Einweichwasser wegschütten – Linsen spülen und mit mind. 2 facher Wassermenge kochen. Dauer ca. 45 Minuten

Senfkörner
Dafür gibt es verschiedene Verwendungen – als Sprossen in einem Keimglas – für eingelegtes Gemüse oder zur Herstellung von Senf. Weiter kannst du die Senfkörner auch säen und die Blätter als Salatzugabe verwenden.